Cantagalli Seepferdchen Majolika Schale um 1900

Cantagalli Majolika Schale

Ulisse Cantagalli (1839-1901)
Majolika Manufaktur Florenz

Die Firma Cantagalli obwohl bereits 1494 gegründet, erlangte erst zur Zeit des Historismus im 19. Jahrhundert unter Ulisse Cantagalli Berühmtheit. Bezüglich Ausgestaltung und Dekor orientierte man sich an Majolika aus der Renaissance und dem Barock.

Cantagalli Majolika lässt sich sehr gut an der Marke mit dem Hahn erkennen:

Marke Cantagalli Majolika Hahn

Marke Cantagalli Majolika Hahn

Schale mit stilisiertem Seepferdchen

Cantagalli Majolika Schale um 1900

Cantagalli Majolika Schale um 1900

Vergleichsstücke finden sich im Schloss Pillnitz:

Literatur:

Götter, Helden und Grotesken. Das goldene Zeitalter der Majolika. Richter, Rainer (Hg.): Verlag: München, Hirmer,, 2006

Götter, Helden und Grotesken. Das goldene Zeitalter der Majolika.
Richter, Rainer (Hg.):
Verlag: München, Hirmer,, 2006

 

Artikel dazu in der NZZ

Majolika in Schloss Pillnitz bei Dresden
Aus Farbe und Feuer
Die antiken Götter und strammen Nymphen, die auf die Majoliken der italienischen Renaissance gemalt sind, ergötzten schon Goethe. Ihm gemäss bezeugen diese Geschirre einen heiteren Genius, «der sich in Formen und Gestalten mit Beyhülfe der Elementar-Farben leicht und lustig zu ….
zum Weiterlesen oben auf den link klicken